Klubkasse Banner

Begegnungen:

... lade Modul ...

Förderer:




Unterstütze uns auf Klubkasse.de

Klubkasse.de Banner Jetzt registrieren!

Kreisoberliga Wittenberg 2014/2015

12. Spieltag

SV Graf Zeppelin Abtsdorf 2:3 SV Reinsdorf

Langweilig, dass kann der SV Reinsdorf nicht…

Klares Ziel war es die drei Punkte aus Abtsdorf mitzunehmen. Diese konnten nach einer spannenden Partie und einer guten Vorstellung auch verdient mit nachhause genommen werden.
Von Beginn an war der SVR hellwach und konnte sich zahlreiche Chancen herausspielen. Was fehlte war das Tor. Doch man spielte ruhig weiter und wurde nicht hektisch. Irgendwann würde der Treffer schon fallen. Dies war dann auch so, doch auf der falschen Seite! Ein Freistoß der Abtsdorfer wurde schläfrig verteidigt und so konnte der Gastgeber in der Minute das 1:0 erzielen. Dieses Ergebnis stellte das Spiel völlig auf den Kopf, denn mehr Chancen hatten die Grafen nicht. Nachdem man 5 Minuten brauchte um den Rückschlag zu verdauen, hätte man die Partie wieder im Griff. Dennoch ging es mit dem Rückstand in die Pause.
In Hälfte zwei belohnte man sich nun für eine gute Partie! Es dauerte nur zwei Minuten. Nach einer hervoragenden Spieleröffnung durch P. Solejewski passte er auf S. Bernicke. Dieser legt quer auf G. Redel und es stand 1:1 in der 47. MInute. Nun wollte man schnell die Führung erzielen. Die Gastgeber agierten nun etwas offensiver. Dies bot die Kontermöglichkeit zur Führung! G. Redel sieht den freistehenden T. Wittkowski, dieser verwandelte zum 1:2! Die Partie hatte man nun im Griff. Der Gastgeber wirkte zwar immer gefährlich, konnte sich aber keine nennenswerten Chancen erspielen. Der SVR versuchte nun den Ball in den eigenen Reihen zu halten und auf Fehler des Gegners zu warten. In der 74 Minute dann der Schock! Die Abtsdorfer setzten sich auf links gut durch, legten Quer und es stand 2:2! Völlig unnötig machte es der SVR wieder spannend. Doch diesmal wurde man dennoch belohnt. In der 84. Minute flog ein Eckball durch den Fünfer und P. Ludewig konnte mit einem langen Fuß den Ball noch hinter die Linie drücken! K. Jersakowski hätte in Minute 88 alles klar machen müssen, verfehlte aber knapp das Gehäuse.

Ein Hochverdienter Sieg. Doch kleine Unaufmerksamkeiten ermöglichten dem Gegner wieder 2 Tore.
Dennoch ein riesen Lob an die Mannschaft! Denn diesmal zeigte man eine gute Reaktion auf die Rückschläge! Nun ist 2 Wochen Pause, bevor es mit dem Derby weiter geht!
Am 22.11.14 um 14:00 Uhr ist die SG Blau-Weiß Nudersdorf zu Gast am Wasserturm!