Klubkasse Banner

Begegnungen:

... lade Modul ...

Förderer:




Unterstütze uns auf Klubkasse.de

Klubkasse.de Banner Jetzt registrieren!

Kreisoberliga Wittenberg 2014/2015

6. Spieltag

SV Reinsdorf 1:2 SV Seegrehna

Gute Leistung wird nicht belohnt!

Vor dem Spiel war wieder einmal allen bewusst, ein Punktgewinn wäre eine Überraschung.
Also war klar, erst einmal keine Gegentore bekommen und sich aus einer sicheren Defensive, nach vorn Chancen zu erarbeiten. Doch nach 8 Minuten musste man schon den ersten Treffer hinnehmen.
Schuld daran war schlechtes Zweikampfverhalten im Mittelfeld, was dem Gast ein Überzahlspiel ermöglichte.
Anschließend konnte man sich etwas stabilisieren. Alles zu verteidigen ging dann halt doch nicht, glücklicherweise war oftmals noch ein Kopf, die Fußspitze oder der Keeper T. Ludwig zur Stelle und hinderten den Ball daran einzunetzen.

Nach 30 Minuten zeigte Seegrehna dann aber wieder ihre Klasse. Der Ball konnte nach Abstimmungsproblemen nicht geklärt werden und Seegrehna nutze dies zum 2:0 aus Sicht der Gäste. Dieses Gegentor war wie ein Weckruf für das komplette Team des SVR! Zwar hat man nicht schlecht gespielt bis zu diesem Zeitpunkt, doch der Gast war einfach Cleverer und ließ sehr wenig zu. Der SVR agierte nun deutlich mutiger und störte auch schon früher. Damit hatte der Gast so seine Probleme, da Sie nicht mehr kontrolliert nach vorn spielen konnten. Immer wieder wurden auf diese Weise Ballverluste des Gegners erzwungen. Jedoch blieben die Torchancen aus und somit ging es mit dem 0:2 in die Pause.

Zur zweiten Hälfte war man von Beginn an hell wach! Bereits nach in der 4. Minute der zweiten Hälfte konnte G. Redel den Pass von K. Jersakowski zum 1:2 Anschlusstreffer verwerten. Seegrehna konnte sich nun nur noch selten befreien. Wenn Sie aber mal einen Gegenstoß einleiteten war die Verteidigung aber zur Stelle. Auch im Mittelfeld konnte man nun oft die zweiten Bälle erobern. Besonders nach Freistößen und Eckbällen wär es immer wieder gefährlich. Doch der Ausgleich wollte nicht gelingen. 10min vor Schluss spielte man nun "alles oder nix" die Viererkette würde aufgelöst und mit 3 Stürmern agiert. Dies spielte den Gästen nun in die Karten und so gab es einige Konter. Seegrehna hätte zu diesem Zeitpunkt den Sack zu machen können. Die Reinsdorfer blieben aber weiterhin im Spiel, jedoch fanden die zahlreichen langen Bälle nunmehr keinen Abnehmer. So blieb es bei der knappen Niederlage.

Fazit: Trotz Niederlage können alle zufrieden sein mit dieser Leistung! Zwei Fehler nutze der Gegner eiskalt um zum Erfolg zu kommen.
Einsatz, Willen und Moral waren an diesem Tag aber Herausragend! Bis zum Schluss hatte man noch daran geglaubt den Ausgleich zu erzielen!
Respekt für diese Leistung!

Nun gilt es an dieser Leistung anzuknüpfen um in der kommenden Woche wieder Punkte einzufahren!