Klubkasse Banner

Begegnungen:

... lade Modul ...

Förderer:




Unterstütze uns auf Klubkasse.de

Klubkasse.de Banner Jetzt registrieren!

Kreisoberliga Wittenberg 2014/2015

9. Spieltag

SV Reinsdorf 1:2 SV Eintracht Elster II

Unglückliche Pleite in gutem Kreisoberligaspiel!

Am Ende der Partie sah man in sehr enttäuschte Gesichter bei der Heimelf. So richtig erklären konnte man diese Pleite nicht! Grobe Fehler im Spiel waren auch nicht zu erkennen. Einzig die Chancenverwertung war zu bemängeln!

Die Gäste aus Elster begannen mit einer etwas defensiveren Grundausrichtung und "beschnupperten" die Reinsdorfer erst einmal. Nach gut 5 Minuten begann aber ein Spiel das wohl für alle Zuschauer sehr sehenswert war. Gutes Passspiel und gute Spielzüge auf beiden Seiten führten zu einer richtig guten Partie. Unsere Heimelf konnte besonders in den ersten 30 Minuten über die Flügel oft gefährlich werden. Doch entweder scheiterte es am letzten Zuspiel oder am gut agierenden Torhüter der Gästemannschaft. Die beste Gelegenheit in der ersten Halbzeit hatte C. Köppe in der 20. Minute. Nach einem gut vorgetragenen Angriff, legte K. Niemitz ab, doch Köppe"s Schuss traf nur den Pfosten. Im Laufe der Partie gab es noch weitere gute Gelegenheiten, doch der Ball wollte nicht über die Linie.
Die Eintracht hatte ebenfalls einige gute Chancen. Nach einem Stellungsfehler in der Defensive, stand der Angreifer der Gäste plötzlich allein vor dem Tor. Doch T. Ludwig verkürzte sehr gut und so schob der Angreifer am Tor vorbei.
Alles in allen konnten beide Mannschaften durch sehenswerte Spielzüge gute Gelegenheiten verzeichnen, doch es dauerte bis zur 43. Minute bis der erste Treffer fiel. Ein Doppelpass vor dem Strafraum und die heimische Defensive war überwunden. Der Angreifer hatte wenig Mühe zum 0:1 zu verwandeln. So ging es auch in die Pause.

Die Halbzeitpause brachte der Partie keinen Abbruch. Von Beginn an war man wieder hellwach und so dauerte es auch nicht lang bis es wieder gefährlich wurde. Ein Eckball musste herhalten um den Ausgleich zu erzielen. P. Ludewig war es per Kopf der den Eckball von S. Bernicke zum 1:1 in der 55. Minute verwandeln konnte. Nun war der SVR klar die bessere Mannschaft. Elster konnte in dieser Phase nur noch einzelne Akzente setzten, die aber schnell geklärt werden konnten. In der Phase war es nur eine Frage der Zeit wann der entscheidende Treffer fällt. Doch der herausragende Gästekeeper konnte sich oftmals auszeichnen und rettete sein Team! Nach 75 Minuten dann die vermeintliche Erlösung. Mit etwas Glück blieb P. Ludewig im Strafraum am Ball und legte quer auf K. Jersakowski, der zum 2:1 einschob! Grenzenloser Jubel, für 3 Sekunden! Völlig zurecht hatte der Linienrichter hier die Fahne oben. Abseits!.
Der SVR wollte nun unbedingt den Sieg und lief in der 85 Minute in einen Konter! Doch T. Ludwig konnte mit einem klasse Reflex zur Ecke klären! Dieses Eck entschied nun auch die Partie. Zwar konnte der Ball geklärt werden, doch der darauf folgende Schuss aus 35 Metern wurde zur Bogenlampe und schlug im langen Eck ein, 1:2 in der 86 Minute! Danach versuchte man zwar noch einmal alles, aber es brachte nichts mehr, die Partie ging verloren!

Am Ende stand die wohl unglücklichste Niederlage des Jahres. Es gab zwar keine Punkte an diesem Tag, aber dennoch sollte diese Leistung allen Spielern weiter Selbstvertrauen geben!

In der kommenden Woche reist unser SVR nach Linda.