Klubkasse Banner

Begegnungen:

... lade Modul ...

Förderer:




Unterstütze uns auf Klubkasse.de

Klubkasse.de Banner Jetzt registrieren!

Kreisoberliga Wittenberg 2014/2015

4. Spieltag

SV Allemannia 08 Jessen 3:0 SV Reinsdorf

Verletzungssorgen reißen nicht ab!

Mit dem Ziel etwas Zählbares mitzunehmen, ging die Reise am letzten Wochenende nach Jessen.
Nach 8min dann schon wieder ein Rückschlag! Sven Daute musste nach einem Pressschlag den Platz verletzt verlassen. Eine endgültige Diagnose steht noch aus. Gute Besserung an unseren Kapitän.
Da unsere Bank nur mit Mario Bläsing (laboriert an einer Fußverletzung) und Peter Solejewski (Trainingsrückstand nach Kreuzbandriss) besetzt war, musste der Trainer für S. Daute auf den Platz.

Eine gute halbe Stunde machte man es den Allemannen sehr schwer. Nach einem eher harmlosen Freistoß, verlängerte Hermann Schmidt den Ball unhaltbar ins eigene Tor, 1:0 28 min. Eigene Torchancen waren eher Mangelware. Ein Freistoß von Germain Christopher Redel und ein Kopfball von Hermann Schmidt waren da noch die Ausnahmen.

Kurz vor dem Pausenpfiff unterlief unserer Abwehr der nächste individuelle Fehler. Patrick Ludewig wollte an der Seitenauslinie einen gegnerischen Angriff spielerisch klären, der Gegenspieler ahnte dies und eroberte den Ball. Es folgte der sehenswerteste Angriff des gesamten Spiels. Ein kluger Pass von der Strafraumgrenze hinter die Reinsdorfer Abwehr, der erste Jessener Stürmer verlängerte den Pass mit der Hacke auf einen komplett frei stehenden Teamkollegen, der den Ball gekonnt zum 2:0 Pausenstand ins Tor bugsiert, 40 min.

In hälfte Zwei, dauerte es nicht lange und alles was man sich in der Pause vorgenommen hatte konnte man schon wieder über den Haufen werfen. Erneut wurde der Ball nicht geklärt und der Ballverlust führte zum 3:0 (49min).

Im Laufe der weiteren Partie hatten die Hausherren noch dutzende Möglichkeiten, um das Ergebnis auszubauen. Doch ein starker Thomas Ludwig und ein bisschen Glück verhinderten die vollständige Demütigung.

Man sollte es nicht Glauben, aber es gab auch eine positive Nachricht an diesem gebrauchten Tag! Nach 6 Monaten und 6 Tagen durfte Peter Solejewski (Kreuzbandriss) sein Comeback im SVR Trikot feiern, Willkommen zurück Peter!

Am kommenden Wochenende ist wieder Pokalzeit! Gegner ist der Landesligist SV Grün Weiß Annaburg. Wir hoffen auf Eure Unterstützung!